Wählen Sie Ihre Sprache aus:

Elektrisch

OrangeGas betreibt Schnellladestationen auf Basis von 100 % Ökostrom in den Niederlanden zum niedrigsten Preis. Wir kaufen den Ökostrom von Bauernhöfen, die Windenergie erzeugen. Das elektrische Fahren ist für Menschen interessant, die kürzere Strecken sauber fahren möchten. Mit der aktuellen Reichweite von 150 bis 300 km kann es praktisch sein, wenn Sie am Arbeitsplatz und zu Hause aufladen können. Elektrisches Fahren ist emissionsfrei.

Häufig gestellte Fragen

Ein Elektroauto ist ein Auto, das als Antrieb eine elektrische Batterie nutzt. Somit fährt ein Elektroauto mit Strom.

Derzeit sind hauptsächlich fabrikneue Elektro-Pkw erhältlich. Sie eignen sich für Fahrer, die nicht zu viele Kilometer zurückzulegen und die Möglichkeit haben, ihr Auto zu Hause und/oder am Arbeitsplatz aufzuladen und gegebenenfalls bei abweichenden Routen eine Schnellaufladung durchzuführen. 

OrangeGas liefert für Schnellladestationen ausschließlich Ökostrom. Der Ökostrom stammt von niederländischen Bauernhöfen, auf denen mit Windkraftanlagen Energie erzeugt wird. OrangeGas arbeitet auch an eigenen Solarparks, um eigenen Strom produzieren und an die Schnellladestationen liefern zu können. 

Elektrisches Fahren ist leise und sauber.

Auch das Laden von Elektroautos ist günstig. Der Preis an einer öffentlichen Ladesäule in den Niederlanden beträgt durchschnittlich 0,34 Euro pro kWh und an einer Schnellladestation an der Autobahn ungefähr 0,65 Euro pro kWh. Wenn Sie zu Hause laden, liegt der Preis bei etwa 0,22 Euro pro kWh (Niederlande). OrangeGas bietet für die Schnellladung mit 0,35 Euro pro kWh in den Niederlanden den niedrigsten Preis. Bitte beachten Sie, dass manche Anbieter mit einem Startpreis von beispielsweise 3 Euro arbeiten.

Ja, ein Elektroauto erfüllt alle Sicherheitsanforderungen. Derzeit fahren diese Autos jedoch nahezu geräuschlos, wodurch Fußgänger ein sich näherndes Auto oft nicht hören. Fahrer von Elektroautos sollten diesen Umstand berücksichtigen. Achten Sie beim Laden des Autos bitte auch auf das Ladekabel, da man leicht darüber stolpern kann. 

Ein Elektroauto bietet die Optionen Langsam- und Schnellladung. Die Schnellladung eignet sich jedoch nicht für alle Fahrzeuge. Die Schnellladestationen sind oft an strategischen Standorten in Nähe der Autobahn, in Gewerbegebieten oder an Tankstellen aufgestellt. Es gibt verschiedene Arten von Schnellladestationen, bei denen Sie mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und/oder nur bestimmte Fahrzeugtypen laden können. Die Langsamladestationen befinden sich häufig in Parkhäusern, bei Fast-Food-Restaurants, Hotels usw. Einige Arbeitgeber bieten ebenfalls Lademöglichkeiten an. Auch das Leasingunternehmen kann manchmal eine Ladestation für daheim mitgeben, jedoch kann diese nur eingesetzt werden, wenn Sie über eine eigene Auffahrt verfügen. Weitere technische und spezifische Informationen rund ums Laden finden Sie unter www.nederlandelektrisch.nl  oder www.orangegas.nl

Die Ladezeit hängt davon ab, wie leer die Batterie ist, wie schnell das PKW laden kann und welche Ladestation zur Verfügung steht. Beim Laden einer leeren Batterie zu Hause mit einem 220-Volt-Anschluss ist von einer Ladezeit von 8 Stunden auszugehen. An einer gewöhnlichen öffentlichen Ladestation dauert das bei einer leeren Batterie etwa 2 bis 4 Stunden. Wird eine leere Batterie an einer Schnellladestation geladen, ist der Pkw innerhalb von höchstens 30 Minuten zu mindestens 80 Prozent aufgeladen.

Die Standorte von OrangeGas-Schnellladestationen finden Sie auf der Website unter Tankplätze. Für unterwegs empfehlen wir die Nutzung der OrangeGas-App, mit der Sie mühelos und schnell den nächstgelegenen Tankplatz finden. Für alle anderen Ladestationen in den Niederlanden verweisen wir Sie auf: https://nederlandelektrisch.nl/opladen/waar-kan-ik-laden-in-nederland

Die Reichweite eines Elektroautos ist sehr unterschiedlich. Darüber hinaus kann es zwischen dem Fahrbereich laut Herstellerangaben und dem Fahrbereich in der Praxis große Unterschiede geben. OrangeGas nutzt daher gerne die Website https://ev-database.nl, die sowohl die Werksangaben als auch die tatsächlichen Zahlen anzeigt. Die meisten gängigen Autos haben eine Reichweite zwischen 150 und 300 km.

Ein Elektroauto hat Tank-to-Wheel (aus dem Auspuff) keinen Ausstoß. Deshalb werden solche Autos auch als „emissionsfreie Autos“ bezeichnet. Well-to-Wheel ist elektrisches Fahren insbesondere aufgrund des CO2-Ausstoßes bei der Produktion der Batterien, des Reifenverschleißes und des Antriebs mit Normalstrom weniger sauber. Die Nutzung von Ökostrom macht einen großen Unterschied.

Zum Laden benötigen Sie eine Ladekarte. Derzeit ist die Zahlung mit Bank- oder Kreditkarte leider noch nicht möglich. Oft wird auch mit Abonnements gearbeitet. Informieren Sie sich über alle Möglichkeiten auf: https://laadpas.com

Selbstverständlich! Viele Leasingunternehmen haben Elektroautos im Angebot. 

Es gibt Unternehmen, die gewöhnliche Autos auf Elektroantrieb umrüsten können. Mittlerweile gibt es aber auch ein beachtliches Angebot an fabrikneuen Autos unterschiedlicher Marken. 

Außerhalb der Niederlande wird die Infrastruktur rund um die Schnellladung immer besser. Diese Website bietet eine Übersicht über die Ladeinfrastruktur außerhalb der Niederlande: https://nederlandelektrisch.nl/opladen/laden-in-het-buitenland.

OrangeGas ist derzeit der günstigste Anbieter. Für nur 0,35 Euro pro kWh und ohne Startpreis sind wir der günstigste Anbieter für Schnellladung. Darüber hinaus liefern wir 100 % Ökostrom aus möglichst lokaler Produktion. OrangeGas arbeitet derzeit intensiv am Ausbau seines Netzwerks. 

Auf unserer Website finden Sie unter „Fahrzeuge“ alle erhältlichen Modelle von Elektroautos.