Wählen Sie Ihre Sprache aus:

LBG

LBG (Flüssigbiogas) ist die nachhaltige Variante von LNG (Flüssigerdgas). LBG wird hauptsächlich für den Schwertransport, die Schifffahrt und netzunabhängige Anwendungen eingesetzt.

Häufig gestellte Fragen

LBG (Flüssigbiogas) ist die nachhaltige Variante von LNG (Flüssigerdgas). LBG wird hauptsächlich für den Schwertransport, die Schifffahrt und netzunabhängige Anwendungen eingesetzt.

Derzeit verkauft OrangeGas noch kein LBG. In Zukunft werden wir dieses jedoch möglichst lokal beziehen oder selbst erzeugen.

LBG wird hauptsächlich für Lkw und Reisebusse, die längere Strecken zurücklegen müssen, und für die Schifffahrt eingesetzt. 

Das Fahren mit LBG bietet einen optimalen Aktionsradius. Verschiedene LBG-Modelle können mit einer Tankfüllung sogar bis zu 1.500 km zurücklegen. Das Tanken nimmt nicht mehr Zeit in Anspruch als das Tanken von fossilen Brennstoffen. LBG ist ein sauberer Kraftstoff, mit dem der CO2-Ausstoß im Vergleich zu Diesel um bis zu 80 % gesenkt werden kann. Zudem verursachen die Lkws um bis zu 50 % weniger Lärm und Vibrationen, sodass sie auch außerhalb der Zeitfenster be- und entladen werden können.

Ein LBG-Lkw ist jedoch teurer in der Anschaffung. Abhängig von der Kilometeranzahl und angesichts der oben genannten Vorteile kann sich die zusätzliche Investition jedoch lohnen. Sie können durch das Fahren mit LBG sogar Geld sparen! Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte.

Ein Liter LBG ist preiswerter als ein Liter Diesel. Einen großen Vorteil haben LBG-Lkw in Deutschland, da sie dort keine Maut zahlen müssen. Da diese Lkw um 50 % leiser sind, können sie auch außerhalb der Zeitfenster be- und entladen werden. Immer mehr Kunden fordern einen sauberen Transport und durch das Fahren mit LBG können Sie sich deren Aufträge in Zukunft sichern.

Ja, das Fahren mit LBG ist sicher. Ein LBG- bzw. LNG-Fahrzeug erfüllt hohe Sicherheitsanforderungen. Im Tank ist LBG sauerstofffrei, sodass keine Explosion und Entzündung ausgelöst werden kann.

Das Tanken von LBG unterliegt hohen Sicherheitsanforderungen. Daher müssen die Fahrer verpflichtend eine Tankanweisung erhalten. Dabei ist das Tragen von persönlicher Schutzausrüstung wie Schutzbrille, Kryohandschuhe und geschlossene Schuhe für Fahrer vorgeschrieben. Arme und Beine müssen beim Tanken unbedingt bedeckt sein. Durch diese Schutzvorkehrungen sollen die Fahrer vor den kalten Temperaturen (-160 Grad Celsius) des LBG geschützt werden. 
 

Das Tanken von LBG unterscheidet sich vom Tanken gewöhnlicher Kraftstoffe. Die Fahrer müssen zunächst eine verpflichtende Tankanweisung erhalten. OrangeGas wird diese ab der Eröffnung der ersten Tankstellen anbieten. 

Die Fahrer müssen persönliche Schutzausrüstung wie Schutzbrille, Kryohandschuhe und geschlossene Schuhe tragen. Arme und Beine müssen bedeckt sein. 

Es gibt derzeit wenige bis gar keine Anbieter für LBG. Mehrere LNG-Anbieter haben jedoch mitgeteilt, dass sie demnächst auch LBG verkaufen werden. Ein Lkw kann sowohl mit LBG als auch mit LNG betankt werden.

Ein LBG-Fahrzeug hat einen um bis zu 80 % geringeren CO2-Ausstoß als Diesel. 

In den umliegenden Ländern wird die Infrastruktur immer besser. Daher setzen immer mehr Spediteure auf LNG/LBG. Für alle anderen Ladestationen außerhalb der Niederlande verweisen wir Sie auf: https://www.ngva.eu/stations-map/

Es gibt viele verschiedene Anbieter bekannter Marken, die LNG- bzw. LBG-betriebene Lkw und Reisebusse anbieten. Eine genaue Übersicht über diese Anbieter finden Sie unter Fahrzeuge

Für Pkw und Kleintransport ist LBG kein gängiger Kraftstoff.

Lkw können umgerüstet werden. Zu diesem Zweck wird ein Tank hinzugefügt, damit Sie mit Dual Fuel (Dualkraftstoff) fahren können (z. B. mit Diesel und LBG). Diese Option wird jedoch eher selten gewählt, da mittlerweile genügend Anbieter bezahlbare fabrikneue LBG-betriebene Fahrzeuge verkaufen. Das Fahren mit LBG bietet vor allem Vorteile bei den Kraftstoff- und Mautkosten. Am größten sind die Kosteneinsparungen für fabrikneue LBG-betriebene Lkw.

Abhängig von der Tankkapazität kann ein LBG-betriebener Lkw bis zu 1 500 km fahren.